Gästebuch

Guestbook is accessible for users logged in only.
You can post to this guestbook only when you are logged in.
Login or sign in here.

<< < 1 2 3 > >>
 
 
 

entry #1 by Wolfgang, Yvonne und Picco

10/29/2008 18:22 — email

Hallo Familie Eder,
es grüssen Euch Wolfang, Yvonne und Boxerbaby Picco (Manolito von der Anschütt)aus Straubing.
Picco ist nun erst drei Wochen bei uns aber wir können uns ein Leben ohne unser neues Familienmitglied nicht mehr vorstellen. Er ist ein sehr fröhlicher, liebenswerter Kumpel, der viel Freude macht.
Vielen Dank auch für die wertvollen Tips, die wir von Euch bekommen haben.
Viele liebe Grüsse aus Straubing.

entry #2 by Claudia, Harry & Pluto

08/25/2008 08:32

Hallo Familie Eder,
wir wollten wieder einmal einen Pfotenabdruck hinterlassen. Pluto (ehemals Rio von der Anschütt) geht es sehr gut. Er spielt noch immer sehr gerne und macht immer noch seine speziellen Grimassen und Späßchen. Ein paar Leute meinen ja Pluto sei für einen Boxer schon zu groß, was ich aber nicht finde. Die meisten Boxer werden heut zu Tage eh viel zu klein gezüchtet. Ist aber jetzt nur unsere Meinung.
Evtl. schauen wir, falls es Ihnen recht ist, wieder einmal bei Ihnen vorbei.
Viele liebe Grüße aus Rampersdorf bei Untergriesbach.

entry #3 by Manfred und Susanne Fuchs

12/19/2007 16:51 — email

Hallo Meister Eder!
Ich bin's Deine Ylvy von der Anschütt. Es ist ganz schön stressig bei meinen neuen Herrl'n in Linz. Stell Dir vor, die sind gleich mit mir in einen Welpenkurs gegangen. Und noch dazu bei einem "Profi-Schäferhundeklub" in Rohrbach (Österreich). Die sind spezialisiert für die Ausbildung von Rettungshunden für den Katastrophen Einsatz im Ausland bei Erdbeben usw. Als sie mich gesehen haben, haben sich alle gefreut, weil auch wieder ein Boxer da ist. Beim ersten Mal hat mich gleich ein Labrador Rüde in die Schranken gewiesen. Das war keine Kunst, weil er um drei Monate älter war als ich. Trotzdem gab es eine Mords Gaudi. Wir alle (Hunde) haben uns bestens verstanden. Nebenbei wurde auch geübt: Fuß, Sitz usw. Natürlich habe ich sofort gewusst, wie das geht. Aber für einen echten Boxer gehört es sich einfach, nicht immer zu folgen. Schließlich haben wir Boxer auch einen eigenen Willen, sagt mein Herr'l. Aber im Vertrauen gesagt, ich glaube schon, dass mein Herrl zufrieden ist mit mir. Besonders im Wildgehege habe ich mich ausgezeichnet, weil ich nicht wie die anderen Welpen gleich hinter den Hend'ln, den Gänsen und den zwei Ziegen her war. Ich habe mich nur von den vielen Gerüchen am Boden faszinieren lassen. Die Gruppenleiterin hat gemeint: "Das wird einmal ein hervorragender Fährtenhund!". Mein Frauer'l hat gleich eine Runde Bier im Clublokal spendiert, so stolz war sie auf mich. Daneben ist ein eigenes Gebiet mit Betonbrocken, Baustahlgitter, Altreifen und anderen Gerümpel, damit die Rettungshunde gut trainieren können. Auch wir haben angeleint dort drüber gehen müssen. Für einen echten Boxer ist das kein Problem. Da hat der Labrador das erste mal alt ausgesehen. Enorm stolz bin ich als ich am Ende des Kurses eine Urkunde bekommen habe. Weil ich so brav mitgearbeitet habe. Nur dafür, dass ich zum Schluss gegenüber dem Labrador klar gestellt habe, wer wirklich der Rudelsführer ist, habe ich keine eigene Auszeichnung bekommen. Aber geschimpft hat mein Herrl nicht.
Jetzt habe ich eine neue Aufgabe bekommen. Es gibt Nachwuchs in unserer Familie. Und da muss ich natürlich lernen, dass ich vorsichtig mit dem Florian umgehen muss. Aber in ein paar Monaten - wenn er zu krabbeln anfängt, werde ich sicher sein bester Spielkamerad sein.
Jetzt merke ich erst, wie müde ich eigentlich bin. Schließlich ist mein Frauer'l erst vom Spaziergang mit mir heimgekommen. Ich werde jetzt nur noch schauen, wo mein Herr'l seine Schlapfen hingestellt hat. Dann werde ich mir einen holen und mich dann in meine Kiste verziehen. Damit schläft es sich noch besser.
Bitte richte noch die besten Grüße an alle Hunde aus.
Frohe Weihnachten!
Und bevor ich im Frühjahr mit dem Junghundekurs beginne, werde ich mich wieder melden.

YLVY von der Anschütt

entry #4 by Fam. Hartl

11/25/2006 19:23 — email

Hallo Fam. Eder, melden uns heute mit unserer eineinhalb Jahre alten Ciara (Viola von der Anschütt). Sie ist ja schon unser zweiter Boxer aus Ihrer Zucht. Wir sind viel mit Ihr unterwegs, wo sie stets gefallen findet. Eine Boxerfreundin aus Holland, die wir in Zell am See trafen wollte unbedingt ein Foto von Ihr. Ciara hat ein tolles Wesen, ist gelehrig und der Liebling unserer Familie. Wir hoffen Sie bleiben uns noch lange als Züchter erhalten. Viele Grüße aus Rothenkreuz, bei Untergriesbach.

entry #5 by Silvia Grimm

06/22/2006 17:08 — email

Hallo,

Ihre Hunde und Ihre Hompage sind super stark.

Viele Grüße,Silvia und Bernd Grimm mit Pudel.

                                      
Copyright © 2001-2004 by Eder · · Entwurf & Design © iP-e